Please select a hotel.

Die Geschichte

Das Carlo IV wurde vom österreichischen Architekten Wölf im gleichen neoklassizistischen Stil entworfen, der auch das Nationaltheater und das Nationalmuseum so charakteristisch machen. Der erste Hausherr war die tschechische Spar- und Kreditbank, wie Sie an der Inschrift über der Tür, HYPOTECNI BANKA CESKA, noch heute sehen können. Während der kommunistischen Ära wurde das Gebäude zum Hauptsitz der tschechoslowakischen Post.

Nach Jahren der Vernachlässigung wurde es schließlich von Architekten und Designern, darunter auch Maurizio Papiri, Adam D Tihany und Simone Micheli, restauriert. Architektonische Merkmale des ursprünglichen Gebäudes werden nun durch zeitgenössische Ergänzungen in Stahl und Glas ergänzt, die den Raum höher wirken lassen und ihm mehr Licht geben. Die Zimmer verfügen über Kopfteile, die aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts stammen. Die Fresken aus der Zeit wurden alle kunstvoll restauriert.